#1 Fotografie-Bericht von MariettaH und Johannes von Metty 27.12.2017 01:22

avatar

Hallo in die Runde, Hallo erwartungsvolle Leserschaft!

Z
wei Jahre später, die gleiche Suite, aber eine andere Ausrüstung und ein anderes Model. Diesmal ist es Marietta! Sie ist fast 1,80m groß, lange braune Haare. Schlank, perfekter Körper, grüne Rehaugen, 75B und sweete 18 Jahre alt. Metty's Herz, wenn ich denn eins hätte, würde wild vor Freude hochspringen.

Was für Messen mit Little Caprice, Carolina Abril und Co. normal ist, ist bei der "Model-Kartei" doch eher die Seltenheit. In der Model-Kartei gibt es wenige junge hübsche Frauen, die ihre intimsten Stellen ablichten lassen und noch weniger, die dabei so viel Freude empfinden wie Marietta. Und daher war/ ist Marietta ein Glücksgriff. (An die ganzen TfP-Fotografen der Mk, die ohne Moos nackte Frauen fotografieren wollen, und ständig von Art-Nude reden. Money for Picture ist auch eine Möglichkeit. )

Ich habe Marietta Anfang Dezember 2017 für 2 Stunden fotografiert. Jetzt gehts eine Stufe weiter!! Mit Freund Johannes (hochgewachsen, blond und von schöner germanischer Statur)!!



Lehnt euch zurück genießt! An dieser Stelle besondere Grüße an die Leser, die örtlich gebunden sind und/oder "große Ferien" haben!

Also, stellt euch eine moderne Suite eines Luxus-Hotels in Düsseldorf vor. 14:30Uhr es klopft an der Tür... Marietta und Johannes stehen vor mir. Als ich die beiden sehe, freue ich mich so ungehemmt wie Kim Jong-Un, der gleich mit Atomsprengköpfen spielen darf! (Ruhiiiig Metty!!!) Und während wir uns begrüßen male ich mir schon aus, in welchen Stellungen ich sie fotografieren werde. Doch zuerst das Geschäftliche. Zuerst wird gezahlt! Es ist eine Frage von Respekt und Anstand, vor dem Fotografieren die Modelle zu bezahlen.

Wir schnacken ein bisschen. Kein Smaltalk, wirkliches Interesse. Ich möchte gern was über die Menschen erfahren, die mir gleich ihre intimsten Körperstellen in Action zeigen werden. Der Freund von Marietta ist symphatisch. Es ist wie überall auf der Welt, es gibt Menschen, mit denen kommt man einfach nicht klar. Und dann gibt es andere, mit denen man sofort klarkommt. Johannes gehört zu den Letzteren. Ich frage ihn, ob er Hilfe beim Aufstellen seines Ständers braucht, Johannes grinst und sagt "nein!". Das reicht mir um Gewissheit zu haben. Und Marietta? Für mich ist sie als Model perfekt! Frauen wie Marietta sind Zweck irdischen Daseins überhaupt! Was gibt es Schöneres, als selbstbewusste und starke Frauen? Ja, nur noch eine Schalker-Meisterschaft! Oder Sauerkraut mit sieben Sorten Fleisch...

Zurück: Während die beiden auf dem Sofa sitzen, sage ich ihnen was ich vorhabe. Welche Stellungen ich sehen möchte. Beide hören gespannt und neugierig zu. Wir gehen ins Schlafzimmer. Ich zeige ihnen die Stellungen mit Evi (meiner Lieblings Aufblas-Puppe), damit sie wissen, welche Stellungen ich bevorzuge zu fotografieren. Es herrscht eine ungezwungene, lockere Atmosphäre. Marietta und Johannes sind cool drauf, wir grinsen uns an und freuen uns! "Viel Spaß" wünsche ich. Und dann heißt es... "und Action"!!!

Johannes zieht Marietta zu sich und beginnt seine Freundin auszuziehen! Ihr makeloser junger Körper kommt zum Vorschein. Ihre Pobacken sind fest, ihre Haut ohne Makel. Ihr Busen wohlgeformt, wie es bei einer 18jähren sein soll. Er ist zärtlich und meine Sony genießt. Die 42MP brennen sich auf Mariettas Haut! Das 28mm, 2.0 ist zweifach abgeblendet, um die beste Schärfe zu bekommen. Licht ist ausreichend. Johannes liegt jetzt entspannt auf dem Rücken und lässt sich von Marietta ausziehen. Sein Schläger hat eine gute Größe. Die beiden lassen sich gehen, sie lassen sich fallen. Und trotzdem hören sie auf meine Anweisungen. Zunächst bitte ich Marietta zum Blowjob. Ich fotografiere wie sie sich Schaft und Eichel vornimmt. Und während ich auf Messen, sonst was machen muss, schaut Marietta nun lasziv in mein Objektiv, während sie schnell und mal langsam ihren Freund blowjobt. Mein 50mm, 1.8 habe ich bewusst nicht aufgesteckt. Die Fotos wirken damit zwar natürlicher, aber auch langweiliger. Nein, 28mm bleiben! Mariettas Zunge ist intensiv, genau wie ihre Augen. Manchmal hält sie inne, so dass ich die Verschlusszeit ändern kann. Marietta ist fantastisch, obwohl sie so jung ist, ist sie erfahren. Sie weiß worauf ich achte. Sie weiß, was wichtig für mich ist. Und das was ich ihr vorher gesagt habe setzt sie 1:1 um. Äh? "Art-Nude"? Bis jetzt dachte ich, es handelt sich dabei um eine Nudel-Sorte...

Nach Wunsch geht Johannes in die Missionarsstellung. Sein Schläger ist prächtig aufgestellt. Von Männern, die nicht können, bin ich nicht nur enttäuscht. Ich werde dann regelrecht zornig! Schlaff aussehen kann man Micro-Penis auch! Aber Johannes' Johannes steht! Und auch er weiß, worauf es mir ankommt. Während er in Marietta eindringt, fotografiere ich ihre gespannten Innenschenkel. Dazu ihr rasierte Rosengarten und den Kernbrennstab, der nun fester dennje bei der Arbeit ist. Ein Hoch auf Johannes! Was nützt eine tolle Kamera, wenn das Motiv abhängt? Eben!

Und was macht Marietta? Mariettas Mimik ist profihaft. Sie hat alle Facetten drauf. Mal schaut sie so unschuldig wie ein Defloration-Girl. Dann im gleichen Moment schaut sie auf Johannes wie ein Man-Eater auf ihr Opfer herab. Ihre Augen signalisieren, dass Sie den Führungsanspruch beim F**k hat! Sie führt und verführt! Ich fotografiere all ihre Gesichtsausdrücke oder mit den Worten von Sarah Connor: Ich fotografier sie mit all ihren Farben! Und all das während des GV!!! Selbst dabei ist Marietta konzentriert bei der Sache und absolut profihaft! Und der automatische Nachführungs-Fokus meiner Sony A7R2 klebt wie Sigourney Weavers Alien an dem Gesicht von Marietta, oder an ihrer Kitty!

Nächste Stellung Doggystyle, nicht zu verwechseln mit der Reiterstellung. :DD Der erfahrene Hobby-Fotograf kennt die Gefahr! Man knippst so vor sich hin, und schwuppdiewupp hat man den After des Mannes abfotografiert. Oder man sieht von der Seite gar nix! Doch auch hier - die beiden ließen mir genug Freiraum um Kitty beim Spielen mit Johannes' Johannes zu sehen und zu fotografieren. Dazu die vielen Orgasmus-Blicke von Marietta, die auch jetzt noch profihaft war, all meinen Foto-Wünschen zu entsprechen.

Es ging mit vielen Stellungen so weiter. Mal äußerte ich meine Wünsche, mal liebten die beiden sich nach freiem Ermessen! Ich laufe ums Bett herum, um die besten Stellungen zu bekommen. Das ist das Tolle an Shootings, die man nicht mit anderen Fotografen teilen muss. Man kann seine Position willkürlich ändern! Und man kann um Wiederholung bitten, wenn man ein Foto nicht im Kasten hat.

Nur was nützt das, wenn die Models rumzicken? Jeder Fotograf kennt die Sätze: "Nee, mache ich nicht!" oder "Nee, diese Stellung hatten wir doch schon!" Und noch schlimmer, wenn die Models nur noch eine Mimik beherrschen: Den Ausruck des Genervt sein!

Kleiner Tipp: Sollte das Model schlechte Laune haben, einfach dann Rücken oder Hintern abfotografieren. Aber seien wir Fotografen ehrlich, sollten die Models mies drauf sein, so liegt das zu 75% an dem Fotografen! Grenzen des VORHER Abgemachten überschreiten, grabschen oder gar rippen (Äh, ich habe jetzt kein Geld dabei, gebe ich dir aber beim nächsten Shoot! Klar! Versprochen!)... wer kennt das nicht?! Jo, hat man gehört...

Mit all den Gruselgeschichten, die man von Fotografen und Models so hört, sind Marietta und Johannes weit entfernt! Ich habe gerne mit ihnen gearbeitet. Das Wichtigste ist Respekt und Verständnis füreinander.

Marietta hat göttliche Ausstrahlung, Sie ist ungehemmt und ungezügelt! Ihr braucht man nicht zu sagen, wie sie sich zu stellen hat. Sie macht es automatisch. Von ihrer Posing-Sicherheit kann man als Fotograf sich nur begeistern lassen. Mit ihr kann man ungezwungen und doch ernsthaft arbeiten. Wer mit Marietta auch mal arbeiten möchte, kann das indem man auf ihre Seite auf Model-Kartei geht. Dabei ist stets ihr Freund Johannes.

Und jetzt gibt es noch ein Foto von Marietta. (Mehr auf ihrer Mk-Seite!)

Danke fürs Lesen - Euer Metty


Marietta.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Übrigens: MariettaH und Johannes werden auf der Venus 2018 Vorort sein!

#2 RE: Fotografie-Bericht von MariettaH und Johannes von Norbert 28.12.2017 09:02

avatar

Hey Metty, vielen Dank für Deinen Bericht. War offenbar ein tolles Shooting. Ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen, hatte selbst schon jede Menge Shootings und habe mich des Öfteren ein wenig in meine Modelle veliebt (Naja, eines meiner ersten Modelle ist inzwischen meine Frau :-))