#1 Eros & Amore Leipzig 04.05. - 06.05.2018 von Friedriech 05.05.2018 16:17

Vorbemerkung: Wichtig: An alle chronischen Nörgler hier im Forum, bitte nicht weiterlesen, lieber Sesamstraße schauen (ernst gemeint)...

Alle Nicht-Nörgler, zukünftige Messebesucher oder interessierte Forumleser bitte weiterlesen...

Freitags war ich mit Larry Dee, Truthmaster, Superkiwi, Wolfgang aus Bayreuth ganztägig in den Agrahallen. Es gab zwei Bars zum Durstlöschen, jedoch keine Gastronomie mehr in den Hallen.

Die drei Hallen gehen ineinander über, im DDR-Baustil gehalten, und dadurch einen ganz besonderen Charme ausstrahlend.

Es war leider kalt-kühl in der Halle, was sich auch auf die Stimmung auswirkte. Es herrschte teilweise „Eiseskälte“, auch ich habe kaum Stimmung gemacht. Dieter, Ferdinand und ich waren nicht so gut drauf...


Der Besuch war eher mau, ich würde ihn als gerade noch ausreichend bezeichnen.

Alle angekündigten Künstler sind vor Ort: Auch das Showprogramm wurde penibel eingehalten.

Die Showtruppe bestand also aus SHONA RIVER, KRYSTAL REYNOLDS, MARK MILLER, TIRA MOON, JOHNNY CASTLE, MISS IRON, NIO DA SILVA, CAROLINE DE JAIE, NIKKY THORNE, MONIQUE WOODS, KITTY SIXX und LARA WILD.

Das Showprogramm in Leipzig auf der Eros & Amore war richtig gut: Mit Caroline de Jaie und Kitty Six sind zwei Rückkehrer wieder da, die ihr Comeback gaben.

Besonders Caroline ist der Hingucker, erste Sahne, sie bewegt traumhaft sicher auf der Bühne, am Bühnenrand die Besucher einbeziehend und akrobatisch: Sie kann immer noch Spagat und ist sehr freizügig.

Auf der Hauptbühne trat Caroline de Jai als Kill Bill auf, im gelben Kampfanzug mit Schwert. Einfach sehenswert.

Mit Shona River und Monique Woods zwei Neulinge, die frisches Blut in die Künstlertruppe gebracht haben.

Shona River eine schlanke Blonde mit Mähne. Roter Lippenstift, sie hat einfach Geschmack, super Dessous. Das Tanzen viel ihr noch schwer, sie stand erstmals auf der Hauptbühne und Stripbühne. Für die Premiere war ihre Show nicht schlecht. In der letzten Show am Freitag trat sie wirkungsvoll in der Specialbühne auf. Ein Hingucker, eine Bereicherung.

Monique Wood eine sehr schlanke blonde, mit Tattoos auf dem Rücken, aber mit Naturbrüsten, sie konnte tanzen und gab bei Franky ihr Debüt: Der allereste öffentliche Strip mit heissen Dessous.

Krystal Reynolds gefällt mir immer besser, ihre Duoshow mit Miss Iron ein Leckerbissen, beide spielen eine Filmszene nach, die ich jedoch als Nichtkinogänger nicht zuordnen kann. Ihre Lesbenshow auf der Hauptbühne war der Hingucker.

Vielen Dank an Bela für die tolle Künstlertruppe.

Auch den Moderatoren ein grosser Dank.

Last, but not least ein Dank an Organisator Ferdinand Liendl, der zwar ein Sturkopf ist, aber auch ein grosser Messeveranstalter.


Fazit: Der Besuch hat sich voll ausgezahlt. Die Aussteller sind super und die Showtruppe eine Augenweide. Samstag wird es noch besser, die Wärme kommt nach Leipzig zurück.

Das Non-Stop-Programm an den fünf Bühnen ist hervorragend.

Friedriech

#2 RE: Eros & Amore Leipzig vom 04.05 - 06.05.2018 von Bauer 05.05.2018 18:10

avatar

Zitat von Friedriech im Beitrag #1
Vorbemerkung: Wichtig: An alle chronischen Nörgler hier im Forum, bitte nicht weiterlesen, lieber Sesamstraße schauen (ernst gemeint)...

...

Friedriech



An den Schreiber Friedriech. Auch ernst gemeint. Na also, es geht doch! Sehr schön, dass du meine konstruktive Kritik endlich ernstgenommen hast! Du hast dir sehr viel Mühe gegeben. Dieser Bericht ist viel besser als deine bisherigen.
Weiter so! Jetzt aber nicht auf den Lorbeerblättern ausruhen!

Vanessa